Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)


Aktuelles


Das Abendmahl in beiderlei Gestalt

Der Marienaltar in der St.-Gertraud-Kirche, Foto: © Grit Wellmer

Salon Kleist

Dienstag, 25. Juli 2017, 17 Uhr

Die Ausstellung Bürger, Pfarrer, Professoren präsentiert derzeit in der St.-Gertraud und der St.-Marien-Kirche sowie im Museum Viadrina bedeutende, restaurierte Kunstschätze, die von der wichtigen Rolle Frankfurts in Mittelalter und früher Neuzeit künden. Zunächst an der Spitze der Luthergegner stehend, entwickelten sich Stadt und Universität und damit auch die ehemalige Universitäts- und Stadtpfarrkirche St. Marien zu einem geistig-kulturellen Zentrum der Reformation, mit Auswirkungen noch in die Kleist-Zeit und bis heute. Was bedeutete das für die Lithurgie? Was hat die Reformation z. B. in der Abendmahlsauffassung der Kirche verändert und wie wird das Abendmahl heute in der evangelischen Kirche begriffen.
Zum Salon Kleist stellen wir diese und weitere Fragen an Beatrix Forck, geschäftsführende Pfarrerin der Kirchengemeinde Frankfurt (Oder)/Lebus und engagierte Mitstreiterin für das Gelingen des Reformationsjubiläums.

Eintritt: 5,- Euro / erm. 3,- Euro inkl. Salontee und Gebäck


Wer liest mit?
Michael Kohlhaas. Recht muss Recht bleiben!
Die Frankfurter Bürgerschaft liest Kleist


Aktuelle Ausstellungen


Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.



Der rastlose Heinrich

Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop