Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)

Aktuelles


Liebesbriefe - Filmabend zum
200. Geburtstag von Karl Marx

Filme und Gespräch

Freitag, 4. Mai 2018, 18 Uhr

Im Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung stellt das Kleist-Museum andere bedeutende „Briefe nach Hause“ vor: Der Student Karl Marx schrieb poetische Liebesbriefe an seine Freundin Jenny von Westphalen nach Trier, Friedrich Engels freche Beobachtungen an seine Familie in Barmen. Diese Texte inspirierten Regisseure zu ganz unterschiedlichen Produktionen.
Mit seltenen DEFA-Trickfilmdokumentationen laden wir am Vorabend des 200. Geburtstages von Karl Marx dazu ein, Marx und Engels als Briefautoren wieder zu entdecken.

Gezeigt werden die Animationsfilme: Liebesbriefe (Uwe Belz 1982), Ein junger Mann namens Engels – Ein Porträt in Briefen (Georgi u.a. 1970) und Lieber MohrPersönliche Erinnerungen an Karl Marx von Paul Lafargue (Böttge/Herrmann 1972).

Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro

Moderation: Dr. Detlef Kannapin

In Kooperation mit der DEFA-Stiftung.


Das Kleist-Museum wird Landesstiftung

Am 20. Dezember veröffentlichte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg eine entsprechende Pressemitteilung. Das Kabinett billigte am 19. Dezember 2017 die Eckpunkte zur Sicherung und Weiterentwicklung der größten brandenburgischen Literaturgedenkstätte. Damit sind die Bemühungen um die Stiftungsgründung einen entscheiden Schritt vorangekommen. Den Wortlaut der Pressemitteilung finden Sie hier.


Aktuelle Ausstellungen


Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.



Der rastlose Heinrich

Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop