mobile Navigation

Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Tue | 22.09.2020

Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Ständige Ausstellung

Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung

Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung

Veranstaltungsort:Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Uhrzeit:10.00 - 18.00 Uhr

Schließtage:Montag

Preise:5,- Euro / erm. 3,- Euro

Mit drei grundsätzlichen Fragen muss sich eine Ausstellung über Leben und Werk des Schriftstellers Heinrich von Kleist auseinandersetzen: Wie lässt sich im visuellen Medium Ausstellung ein Leben attraktiv präsentieren, das — außer einer Miniatur — keine anderen gegenständlichen Zeugnisse hinterließ als beschriebene Blätter? Welche Beziehung zwischen der Person Heinrich von Kleist und den von ihm geschaffenen literarischen Werken soll hergestellt werden? Und wie stellt man eigentlich Literatur aus? Die neue Dauerausstellung des Kleist-Museums geht nun das Wagnis ein, Leben und Werk Kleists getrennt zu präsentieren.

Kuratorin: Dr. Barbara Gribnitz, Kleist-Museum
Ausstellungsgestaltung: Arge Panatom und szenographie valentine koppenhöfer
Foto: (c) Lorenz Kienzle

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 - 387 221 0

Tue | 22.09.2020

Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Vortrag und Gespräch

Salon Kleist: „Feinheit der Gedanken, Leichtigkeit des Ausdrucks“ – Frauenzeitschriften und weibliche Öffentlichkeit

Veranstaltungsort:Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Uhrzeit:17.00 Uhr

Preise:5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro, inklusive Salon-Tee und Gebäck

Im ausgehenden 18. Jahrhundert etabliert sich eine bürgerliche Öffentlichkeit, die zunächst männlich dominiert ist. Das Medium Zeitung wird zu einem Organ der bürgerlichen Meinungsbildung, Frauen sind von diesem Diskurs jedoch zumeist ausgeschlossen. Allerdings drängen ab den 1780er-Jahren einige Frauen-Journale auf den Markt, die sich nicht nur an ein weibliches Publikum richten, sondern auch von Frauen herausgegeben werden. Viviane Meierdreeß, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kleist-Museum, präsentiert ausgewählte Frauenzeitschriften und ihre Herausgeberinnen. Außerdem wirft sie einen Blick auf die weitere Entwicklung der Frauen-Zeitung und ihre Bedeutung für die Herausbildung einer weiblichen Öffentlichkeit.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der geltenden Abstandsregeln sind die Plätze im Garten und in den Innenräumen des Kleist-Museums begrenzt. Eine Voranmeldung für alle Veranstaltungen ist deshalb erforderlich: Tel. Kasse: 0335-387 221 30, E-Mail: kasse@kleist-museum.de. Open-Air-Veranstaltungen werden bei Regen ins Museum verlegt. Vorbestellte Karten sind spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abzuholen.

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 - 387 221 0

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Suche