mobile Navigation

Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)

Aktuelles


Ab die Post! – In Briefen durch die Zeit

Lesung und Gespräch

Freitag, 28. Februar 2020, 19 Uhr, Beeskow

Burgschreiber Stefan Hornbach hat sie in Beeskow wiederentdeckt – die Liebe zum Brief. Jeden Tag greift er zum Kugelschreiber und bringt ein paar persönliche Zeilen zu Papier. Doch hat diese analoge Form der Kommunikation in Zeiten von E-Mail und Social Media überhaupt noch eine Zukunft? Auch darum soll es an diesem Abend gehen – mit einer Lesung des Burgschreibers, einem Exkurs von Dr. Hannah Lotte Lund, Direktorin des Kleist-Museums, unter anderem zur Korrespondenz des Dramatikers Heinrich von Kleist, historischen Briefen aus dem Kreisarchiv – und Ihren eigenen Lieblingsbriefen, für die wir gern das Podium öffnen.

Eintritt: 5,- Euro, keine Ermäßigung

Ort: Burg Beeskow, Frankfurter Str. 23, 15848 Beeskow

Eine gemeinsame Veranstaltung von Burg Beeskow und Kleist-Museum.


Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.



Sonderausstellung

versetzen. Über das Marionettentheater

23. Februar bis
21. Juni 2020


Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop