Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Fr | 27.09.2019

Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Ständige Ausstellung

Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung

Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung

Veranstaltungsort:Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

Uhrzeit:10.00 - 18.00 Uhr

Schließtage:Montag

Preise:5,- Euro / erm. 3,- Euro

Mit drei grundsätzlichen Fragen muss sich eine Ausstellung über Leben und Werk des Schriftstellers Heinrich von Kleist auseinandersetzen: Wie lässt sich im visuellen Medium Ausstellung ein Leben attraktiv präsentieren, das — außer einer Miniatur — keine anderen gegenständlichen Zeugnisse hinterließ als beschriebene Blätter? Welche Beziehung zwischen der Person Heinrich von Kleist und den von ihm geschaffenen literarischen Werken soll hergestellt werden? Und wie stellt man eigentlich Literatur aus? Die neue Dauerausstellung des Kleist-Museums geht nun das Wagnis ein, Leben und Werk Kleists getrennt zu präsentieren.

Kuratorin: Dr. Barbara Gribnitz, Kleist-Museum
Ausstellungsgestaltung: Arge Panatom und szenographie valentine koppenhöfer
Foto: (c) Lorenz Kienzle

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 - 387 221 0

Fr | 27.09.2019

Frankfurt (Oder)

Veranstaltung

Interkulturelle Woche in Frankfurt (Oder) - "Fürchte Deinen Nächsten wie Dich selbst"

Veranstaltungsort:Frankfurt (Oder)

Die Veranstalter*innen laden an vielen verschiedenen Orten in Frankfurt (Oder) zu einer Ausstellung, Installationen, einer szenischen Lesung, Vorträgen, einer Konferenz und dem Fest der Vielfalt ein.

Ein Projekt von Slubfurt e.V., der Koordinierungs- und Fachstelle Lokale Partnerschaft für Demokratie Frankfurt (Oder) und dem Migrationsnetzwerk THINK, in Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv, der Volkshochschule, dem Museum Viadrina und dem Kleist-Museum.

Weitere Informationen: www.slubfurt.net

Fr | 27.09.2019

Barocksaal des Gutshauses Sieversdorf

Vortrag und Gespräch

Gespräche am Kamin: Von Dorf zu Dorf, von Kirche zu Kirche. Auf Fontanes Spuren in märkischen Kirchen

Veranstaltungsort:Barocksaal des Gutshauses Sieversdorf

Uhrzeit:19.00 Uhr

Preise:Eintritt frei!

Kirchen und ihre Türme waren und sind wichtige Orientierungspunkte in der Landschaft und konnten durch ihre Bauweise mehr als andere Bauten den Widrigkeiten der Zeitläufte – Kriegen und Naturkatastrophen – trotzen. Für Theodor Fontane waren Kirchen auf seinen Wegen durch die Mark Brandenburg Orte zum Innehalten, aber auch Kulturdenkmale, über die es historisch Wissenswertes und auch Kurioses zu berichten gab. Hier knüpfen zwanzig Autorinnen und Autoren an und nähern sich den märkischen Kirchen mit wachem Auge für die Geschichte, nehmen Bezug auf die fontaneschen Beschreibungen und führen sie bis in die Gegenwart fort. In Lesung und Gespräch stellen Antje Leschonski, Hans-Georg von der Marwitz (MdB) und der Verleger André Förster den Band vor.

Ort: Barocksaal des Gutshauses Sieversdorf

Eine Veranstaltung der Familie von Stünzner-Karbe in Kooperation mit der Stiftung Kleist-Museum, dem Förderkreis des Kleist-Museums und dem Verlag für Berlin-Brandenburg.

Um Anmeldung unter Tel.: 0335 387 22 10 wird gebeten!

MoDiMiDoFrSaSo
   1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Suche