Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)


Aktuelles


Günter de Bruyn: Der Sandpoet. F.W.A. Schmidt, genannt Schmidt von Werneuchen

Lesung

Donnerstag, 20. Juli 2017, 19 Uhr

Aus gesundheitlichen Gründen kann Günter de Bruyn leider kurzfristig nicht an der Lesung teilnehmen. Er wird im Vorfeld einige Buntbücher signieren, die an dem Abend im Kleist-Museum erworben werden können. Die Lesung und Buchvorstellung übernehmen die Herausgeber*innen Wolfgang de Bruyn und Anette Handke.

Das Frankfurter Buntbuch Nr. 60 über den märkischen Dichterpfarrer F.W.A. Schmidt ist die jüngste Publikation des Schriftstellers Günter de Bruyn. Dem Gedächtnis der Nachwelt ist Schmidt von Werneuchen fast nur durch Goethes Parodie Musen und Grazien in der Mark und durch Fontanes Porträt in den Wanderungen erhalten. Schmidts Gedichte jedoch, die in eigentümlicher Naivität vor allem die Sehnsucht nach ländlichem Glück zum Gegenstand haben, sind kaum noch bekannt. Zu seinem 250. Geburtstag 2014 widmete ihm die Stadt Werneuchen, in der er 1795 Pfarrer wurde, eine viel beachtete Ausstellung. In der Reihe Märkischer Dichtergarten hatte Günter de Bruyn 1981 den natursüchtigen Märker wiederentdeckt und herausgegeben. Jetzt wandte er sich erneut jenem "Sandpoeten" zu, den die Literaturwissenschaft leider noch immer – und zu Unrecht – kaum zur Kenntnis zu nehmen scheint. In dichtester Form werden hier Elemente der Poetik insbesondere des de Bruynschen Alterswerkes sichtbar: ebenso genaue und wie sinnliche, aus tiefer Kenntnis der Themen und Personen gespeiste kluge und kurzweilige Erzählungen brandenburg-preußischer Kultur- und Literaturgeschichte. Der schmale Band erschien in der am Kleist-Museum herausgegebenen Reihe literarischer Miniaturen zu Dichtern und ihren Orten in der Mark Brandenburg und Berlin.

Eintritt: 5,- Euro / erm. 3,- Euro


Wer liest mit?
Michael Kohlhaas. Recht muss Recht bleiben!
Die Frankfurter Bürgerschaft liest Kleist


Aktuelle Ausstellungen


Förderer

Das Kleist-Museum wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder). mehr

Mitgliedschaften

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
D-15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335-387221-0
Fax: 0335-387221-90
E-Mail: info@kleist-museum.de


Öffnungszeiten:

Di. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr
Montag geschlossen.



Der rastlose Heinrich

Animationsfilm aus der Serie "Frankfurter Geschichten".


Erfahren Sie mehr über Heinrich von Kleist!

Unser Museumsshop bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

 

Zum Shop