Sprachauswahl
Leichte Sprache

Sie sind gefragt!

Besuchsumfrage

Helfen Sie uns dabei, noch besser zu werden, indem Sie Ihre Erfahrungen mit dem Kleist-Museum (anonym) mit uns teilen.

Einfach den QR-Code scannen oder den Button klicken.

Als Dankeschön retten wir 1m² gefährdeten Regenwald und Sie haben die Chance, eine Reise zu gewinnen.

Sonderausstellung

Zwischen Tinte und Tatsache
Kleists ‚Berliner Abendblätter‘

nur noch bis zum 25. Februar 2024

Neuerscheinung

„Diversität und Darstellung“

Wie geht ein Literaturmuseum heutzutage mit Texten aus dem frühen 19. Jahrhundert um? Diesen Fragen und weiteren Themen widmet sich der neue Sammelband, der theoretische und praktische Zugriffe zusammenführt.

Veranstaltungen

Familien- und Museumssonntage

Am 1. Sonntag des Monats bietet das Kleist-Museum immer ein besonderes Programm für die ganze Familie. Am 3. Sonntag ist der Eintritt kostenfrei.

Dauerausstellung

Rätsel.
Kämpfe.
Brüche.

Die Kleist-Ausstellung

Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist – einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller.

Heinrich von Kleist – 1777 in Frankfurt an der Oder geboren und 1811 am Kleinen Wannsee bei Berlin freiwillig aus dem Leben geschieden.

Heinrich von Kleist – rastlos im Leben und radikal im Schreiben.

Mehr


Veranstaltungshighlights

16:15 Uhr
Kampagnenmotiv ©Laetitia Korte/Studio Neue Museen
Kampagnenmotiv ©Laetitia Korte/Studio Neue Museen
17:00 Uhr
August Wilhelm Iffland als König Lear (Ausschnitt) ©Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek
August Wilhelm Iffland als König Lear (Ausschnitt) ©Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek
Salon Kleist

Das dramaturgische und administrative Archiv Ifflands wird seit 2016 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften erschlossen und ediert. Klaus Gerlach, Leiter des Projektes, spricht über die Edition der Briefe und Schriften sowie über Ifflands Theaterleitung und sein schwieriges Verhältnis zu Kleist.

Um 16:15 Uhr führt die Kuratorin durch die Sonderausstellung.

7 €, erm. 4 € (inkl. Salontee und Gebäck)

16:30 Uhr
Führung durch das Kleist-Museum ©Roman Boichuk
Führung durch das Kleist-Museum ©Roman Boichuk
11:00 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung ©Gordon Welters
Führung durch die Sonderausstellung ©Gordon Welters
Führung Gespräch

Zum Abschluss der Ausstellung präsentiert Kuratorin Viviane Jasmin Meierdreeß u. a. Grafiken von Max Liebermann, Künstlerbücher und weitere Objekte zu den „Berliner Abendblättern“ aus der umfangreichen Sammlung des Kleist-Museums, die nicht in der aktuellen Exposition zu sehen sind. Im Anschluss findet die letzte Führung durch die Sonderausstellung statt.

Eintritt frei!

14:00 Uhr
Blick in die Museumswerkstatt ©Luis Grzonka
Blick in die Museumswerkstatt ©Luis Grzonka

Die Batiktechnik ist ein ursprünglich aus Indonesien stammendes Textilfärbeverfahren. Wir gestalten bunte T-Shirt-Muster und schaffen lebendige Erinnerungen. Ein farbenfrohes Abenteuer erwartet Sie!

Die Veranstaltung findet in deutscher, polnischer und ukrainischer Sprache statt.

Gefördert im Programm 360° der Kulturstiftung des Bundes

2 € pro Person, inkl. Materialien. Wir bitten um Anmeldung im Voraus.


Förderung

Das Kleist-Museum wird gefördert von

Gefördert im Programm


Newsletter-Anmeldung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung für den Newsletter des Kleist-Museums war erfolgreich.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.